So sollen Antigen-Tests fälschungssicher werden

Künftig wird nach jedem Antigen-Schnelltest ein personalisierter QR-Code erstellt. Dieser enthält alle wichtigen Angaben zur Testperson und dem Testergebnis und soll die Fälschungssicherheit erhöhen.
Künftig wird nach jedem Antigen-Schnelltest ein personalisierter QR-Code erstellt. Dieser enthält alle wichtigen Angaben zur Testperson und dem Testergebnis und soll die Fälschungssicherheit erhöhen.Johann Groder / EXPA / picturedesk.com
Die Stadt erhöht die Sicherheitsmerkmale der Antigentests. Künftig werden QR-Code personalisiert, das soll die Kontrolle leichter machen.

Seit heute, Montag sind alle Testbefunde von gesundheitsbehördlichen Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 in Wien mit einem personalisierten QR-Code ausgestattet. Dieser erleichtert die Kontrolle der jeweiligen Testbefunde, die verpflichtend für körpernahe Dienstleistungen, Berufsgruppentests oder für Besuche in Alten- und Pflegewohnhäusern nötig sind.

So funktioniert der QR-Code auf dem Testbefund

Um die Testergebnisse noch besser vor Fälschungen zu schützen, erarbeiteten die MA01 (Wien Digital), der Gesundheitsdienst (MA15) und die Berufsfeuerwehr Wien (MA68) eine eigene technische Lösung, die eine eindeutige Zuordnung des Antigen-Schnelltestbefunds mit der (negativ) getesteten Person ermöglicht. Dabei wird auch die verwendete Art von Antigen-Schnelltest auf dem Befund dokumentiert. Für PCR-Testbefunde ist dieser QR-Code nicht nötig, da die Echtheit des Testbefunds mit der Firmenzeichnung des auswertenden Labors bestätigt ist.

Konkret bedeutet das: Bei jedem Antigen-Schnelltest, der etwa in den Teststraßen der Stadt oder anderen gesundheitsbehördlichen Stellen durchgeführt wird, ist neben dem schriftlichen Ergebnis der Negativ- oder Positivbescheid auch als QR-Code abgedruckt. Dieser kann mit einem QR-Reader auf dem Smartphone leicht gelesen werden. Wichtig: Er muss aber nicht. Alle wesentlichen Daten der getesteten Person (wie Vorname und Nachname, Geburtsjahr, Testdatum, - Gültigkeitsdatum als Eintrittstest und Gültigkeitsdatum als Berufsgruppentest) sind weiter in Schriftform zu lesen. Damit können Frisöre oder Nagelstudios auch ohne Smartphone besucht werden – vorausgesetzt der Antigentest ist negativ. 

So sehen die Testergebnisse eines Antigen-Schnelltests künftig aus: Alle wichtigen Angaben sind abgedruckt, dazu sind alle Information auch in dem neuen QR-Code enthalten, der auf die Testperson individualisiert wird.
So sehen die Testergebnisse eines Antigen-Schnelltests künftig aus: Alle wichtigen Angaben sind abgedruckt, dazu sind alle Information auch in dem neuen QR-Code enthalten, der auf die Testperson individualisiert wird.Stadt Wien

Farbcodes machen Gültigkeit besser ersichtlich

Es werden auch drei färbige Kategorien angezeigt, um den Status auf den ersten Blick erkennen zu können. Grün steht dabei für einen Testbefund, der nicht älter ist als 48 Stunden. Gültig ist die für Eintritts- und Berufsgruppentests. Gelb steht für einen Testbefund, der nicht älter als eine Woche ist. Gültig ist das nur als Berufsgruppentest, aber nicht als Eintrittstest für Frisör und Co. Ist der Test rot gekennzeichnet bedeutet dass, das der Testbefund veraltet ist. 

So sieht etwa ein Negativ-Testergebnis aus, das nach weniger als 48 Stunden mit der QR Code-Reader gescannt wurde.
So sieht etwa ein Negativ-Testergebnis aus, das nach weniger als 48 Stunden mit der QR Code-Reader gescannt wurde.Stadt WIen

QR-Code als weiterer Beitrag zur Fälschungssicherheit

Gemäß §2 Abs. 2 COVID-19-Einreiseverordnung ist einem ärztlichen Zeugnis ein in deutscher oder englischer Sprache ausgestelltes Testergebnis, das bestätigt, dass die im Testergebnis angeführte Person durch einen molekularbiologischen Test oder Antigen-Test negativ auf SARS-CoV-2 getestet wurde, gleichgestellt, wenn dieser zumindest folgende Daten umfasst: Vor- und Nachname der getesteten Person, Geburtsdatum, Datum und Uhrzeit der Probennahme, Testergebnis (positiv oder negativ), Unterschrift der testdurchführenden Person und Stempel der testdurchführenden Institution oder Bar- bzw. QR-Code. Die nun durch die Stadt verwirklichte technische Lösung mit QR-Code kommt diesen Anforderungen nicht nur nach, sie soll auch einen weiteren Beitrag zur Fälschungssicherheit von Antigen-Schnelltestbefunden leisten und das Handling bei Berufsgruppentests, Eintrittstests sowie bei der Umsetzung der COVID-19-Einreiseverordnung erleichtern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
Stadt WienCoronatestSmartphone

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen