So spektakulär sah die Mondfinsternis aus

Am Freitagabend gab es die erste Mondfinsternis im Jahr 2020. "Heute"-Leser Mike Wolf konnte von dem Naturspektakel tolle Fotos schießen.
Kurz vor 18.08 Uhr konnte man in Österreich beobachten, wie sich der Halbschatten der Erde vor den ersten Vollmond des Jahres, zu schieben begann. Das Naturspektakel wird auch Hartung bzw. Wolfsmond genannt.

Bereits gegen 22.12 Uhr endete die Mondfinsternis. "Heute"-Leser Mike Wolf machte mit seiner Kamera tolle Fotos von dem kosmischen Spektakel.

Was genau ist eigentlich eine Mondfinsternis?

Bei einer Mondfinsternis blockiert der Schatten der Erde das Sonnenlicht. Dieses wird normalerweise vom Mond reflektiert. Deshalb erstrahlt er auch so in der Nacht, denn eigenes Licht erzeugt er selbst nicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunity

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen