So starb Paul Walker durch den Horror-Crash

Der nun veröffentlichte Autopsiebericht von Paul Walkers Leichnam gibt Aufschluss über die Todesursache des Filmstars. Der "Fast & Furious"-Star war am 30. November zusammen mit Roger Rodas bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen.

Der nun veröffentlichte Autopsiebericht von Paul Walkers Leichnam gibt Aufschluss über die Todesursache des Filmstars.

- nun gibt es endlich erste Klarheit über Paul Walkers Todeskampf.

Während Roger Rodas, der Fahrer des Unglückswagens, an den schweren Aufprallverletzungen verstarb, erlag Paul Walker an der Verbindung von schweren Verletzungen durch den Aufprall, sowie an den Verbrennungen. Das belegt der Autopsiebericht der zuständigen Pathologie in Los Angeles.

Anhand ihrer Zähne konnten beide Männer eindeutig identifiziert werden. Sie seien "innerhalb von Sekunden" gestorben, zitierte die "Los Angeles Times" den Gerichtsmediziner Ed Winter.

Der toxokologische Befund, der klären soll inwiefern Alkohol oder Drogen bei dem Unfall eine Rolle spielten, wird erst in einigen Wochen veröffentlicht werden.

Defekte Gasleitung schuld an Unfall-Expolsion?

Unterdessen verbreiten sich im World Wide Web neue Theorie über den Grund für das rasche Verbrennen des Unfallwagens. Eine Gasleitung soll möglicherweise zu dem explosionsartigen Feuer beigetragen haben.

Im Netz kursieren Bilder, die ein freiliegendes Rohr nur wenige Zentimeter neben der Stelle zeigen, an der später der Porsche zerschellte. Laut dem Portal "Radar Online" wird in einigen Foren diskutiert, ob es sich dabei um eine Gasleitung handeln könnte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: