So steht es um die Zukunft von Marvels Superhelden

Marvel-Fans aufgepasst: Am 20. Juli verkündet Kevin Feige, wie es mit seinem Universum weitergeht. Neben neuen Projekten könnte es auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten geben.
Diesen Tag sollten sich alle Fans des "Marvel Cinematic Universe" (MCU) rot anstreichen: Am 20. Juli wird Marvel-Boss Kevin Feige höchstpersönlich bei der Messe "Comic Con" in San Diego die Pläne des "Imperiums" verkünden.

Mit "Spider-Man: Far From Home" ist ja die dritte Phase sämtlicher verwobener Handlungsstränge fertig erzählt. Gerechnet wird mit Updates zur Phase 4 inklusive des sich gerade im Dreh befindlichen "Black Widow"-Solofilms und den neuen Projekten "The Eternals" (mit Angelina Jolie) und dem asiatischen Superhelden "Shang-Chi".

Neben den Kinofilmen wird Feige auch über jene Serien sprechen, die 2020 auf der Streamingplattform "Disney+" laufen werden, wobei neueste Gerüchte besagen, dass es hier doch zu einem Wiedersehen mit den von Netflix abgesetzten Helden "The Defenders" mit Jessica Jones, Iron Fist und Daredevil kommen könnte. Fad wird es im MCU also in Phase 4 nicht werden. (red)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
San DiegoNewsKinoKinoComicverfilmungMarvel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren