So teuer sind die neuen Kopfhörer von Apple

Der US-Konzern bringt kurz vor Weihnachten ein neues Produkt: Der erste hauseigene Over-Ear-Kopfhörer namens AirPods Max.

Apple steigt nach jahrelangen Spekulationen ins boomende Kopfhörer-Geschäft ein. Der iPhone-Konzern will dabei an den Erfolg seiner Airpods-Ohrstöpsel anknüpfen.

Die neuen großen Over-Ear-Kopfhörer tragen den Namen AirPods Max, wie Apple am Dienstag bekanntgab. Sie werden mit Modellen von Hifi-Spezialisten wie Bose, Bang & Olufsen, B&W oder Shure konkurrieren. Apple gibt sich dabei selbstbewusst beim Preis: Die Kopfhörer werden deutlich teurer verkauft als die meisten Geräte der Wettbewerber.

So verkauft Apple den Kopfhörer in Österreich für 629 Euro. Erhältlich soll er ab Dienstag, 15. Dezember, sein.

Lukratives Geschäft

Neben Standardfunktionen wie Geräuschunterdrückung setzt Apple auf seine Erfahrung bei der digitalen Sound-Bearbeitung in bisherigen AirPods und HomePod-Lautsprechern sowie ein nahtloses Zusammenspiel mit anderer Technik des Konzerns. Die AirPods sind für Apple zu einem lukrativen Geschäft geworden und halfen, eine zwischenzeitliche Delle bei iPhone-Verkäufen auszugleichen und Kunden zu binden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MultimediaApple

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen