So trainierst du dir ein "Kebab mit Alles" runter

So gut ein "Döner Kebab mit Alles" auch schmeckt, so ungut ist er für deine Figur. Ein durchschnittliches Exemplar mit 350 Gramm hat saftige 750 Kalorien.
Dabei soll der Döner Kebab sogar noch gesünder sein als seine Fastfood-Konkurrenten Burger und Pommes, schließlich liefern Salat, Tomaten und Joghurtsauce ein paar wertvolle Vitamine und Eiweiß mit. Dennoch stimmt die alte Mallorca-Singalong-Regel "Nur Döner macht schöner" (Video siehe unten auf eigene Gefahr) nicht ganz: Da das Fladenbrot oft aus Weißbrot besteht, handelt es sich dabei um "leere" Kohlenhydrate, die zunehmend zum Dickmacher werden können.

Unterm Strich bleiben also saftige 750 Kalorien auf (durchschnittlich) 350 Gramm. Und wenn du diese wieder runterbekommen möchtest, solltest du laut "Sport1"folgendes leisten. Du hast die Wahl:

• 1 Stunde, 10 Minuten joggen

• 2 Stunden, 20 Minuten spazieren gehen

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. • 90 Minuten Brustschwimmen

• 90 Minuten Krafttraining

• 1 Stunde, 50 Minuten Radfahren

• 45 Minuten Squash

Der Name "Döner Kebab" stammt übrigens aus dem türkischen und setzt sich aus "döndurmek" - zu Deutsch "sich drehen" - und "Kebab", dem türkischen Wort für "Grillfeisch" zusammen.

(jd)

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSportFitnessEssenJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren