So ungesund sind Fruchtzwerge & Co. wirklich

Kinderdesserts sind oft besser als ihr Ruf.
Kinderdesserts sind oft besser als ihr Ruf.iStock
Stiftung Warentest hat 25 Kinderdesserts geprüft. Fünf Produkte bekamen wegen zu viel Zucker schlechte Noten, eines trieft vor Fett.

Sie sind süß, fruchtig und cremig -  fertige Kinderdesserts aus dem Kühlregal schmecken zwar oft sehr lecker, haben es manchmal aber ganz schön in sich. Immer wieder stehen die süßen Nachttische in der Kritik, weil in ihnen mitunter viel Zucker, Fett und Kalorien stecken. Dabei sind nicht alle Produkte derart ungesund.

Stiftung Warentest hat 25 Puddings, Joghurts, Quark- und Frisch­käse-Desserts für Kinder getestet, unter anderem von Danone, Dr. Oetker und Ehrmann. Fünf davon reihen sich am Tabellenende ein, weil sich ein Kind damit grenzwertig viel Fett, Zucker und Kalorien einverleibt. Vier Nachtische sind nicht besser als "ausreichend", eines sogar nur "mangelhaft". Besser machen es viele Hersteller von Frischkäsezubereitungen. Acht davon sowie drei Puddings und ein Joghurt kann Warentest für den Verzehr ohne weiteres empfehlen.

Ein viel zu fetter Vogel

Am schlechtesten schnitt bei dem Test das Schokodessert "Angry Birds" von Zott ab. Laut Warentest ist das Produkt viel zu fett und erntet damit nur ein "mangelhaft" in der Bewertung. Der Vergleich zeigt, dass ein Becher Angy Birds sechsmal so viele Kalorien beinhaltet wie beispielsweise ein Becher "Fruchtzwerge - weniger süß".

Mit einem Klassiker unter den Kinderdesserts in den österreichischen Haushalten sind die Tester durchaus zufrieden: Fruchtzwerge. Vor allem die Variante "weniger süß" überzeugt. Der 50-Gramm-Becher enthält nur 2,7 Gramm Zucker, 1,2 Gramm Fett und 44 Kalorien. Mit diesen Werten ist der Fruchtzwerg Spitzenreiter im Vergleich und ernährungsphysiologisch der beste Nachtisch.

Günstige Spitzenprodukte

Zu den Spitzenprodukten im Test gehören auch zwei von Aldi. Die Frischkäsezubereitungen von Desira und Sontner schneiden neben den Fruchtzwerg-Varianten und Ehrmanns Monsterbacke besonders gut ab. Bei einem Preis von 17 Cent gehören die Dessert außerdem zu den günstigsten.

Wer seinen Kindern etwas Gutes tun möchte, muss also nicht tief in die Tasche greifen.

Der gesamte Test kann auf test.de nachgelesen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. kiky TimeCreated with Sketch.| Akt:
GesundheitBabyGenussStiftung Warentest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen