So versext ist die neue Dschungelkönigin

Bild: RTL/HeuteTV-Montage

Die neue Dschungelkönigin 2014 ist Melanie Müller. Und die hat es in sich: Nicht nur, dass sie in elf Pornos zu sehen ist, sie schmuggelte auch Liebesperlen ins Camp. "Nur deswegen war ich halbwegs gut gelaunt", so Müller.

sie schmuggelte auch Liebesperlen ins Camp. "Nur deswegen war ich halbwegs gut gelaunt", so Müller.

gegenüber Larissa Fehler gemacht zu haben.

Bachelor-Porno-Melanie gestand, Liebesperlen mitgeschmuggelt zu haben: "Ich hab die sogar beim Fallschirmsprung ins Camp drin gehabt". "Deswegen bin ich die ganze Zeit so halbwegs gut gelaunt und deswegen lauf ich auch die ganze Zeit so viel - weil mir geht´s gut." Nur der Hunger und Larissa haben ihr wirklich zu schaffen gemacht.

Auch im "Bild"-Interview war Müller gut aufgelegt - ob mit oder ohne Perlen ist unbekannt. Jedenfalls meinte sie, dass sie diese Erfahrung immer wieder aufs Neue machen wollen würde.

"Nur drei Tage Pornos gedreht"

Auf die Frage, ob sie weg von ihrem Porno-Image möchte, meinte Melanie: "Da bin ich in meinen Augen schon lange weg! Mensch, ich hab drei Tage meines Lebens Mist gebaut. Dann habe ich die Flinte ins Korn geworfen". Dabei soll die Dschungelkönigin in insgesamt elf Sex-Filmchen zu sehen sein. Und auch im Dschungelcamp ist sie gerne nackt herumgelaufen.

Außerdem sollen eine Pornoline, Webcameinsätze und Sex-Treffen geplant gewesen sein. Doch Melanies Manager widersprach: "Solche Treffen hat Melanie nie gemacht und würde das auch nicht machen. Es waren auch nur drei Drehtage, aus denen nach und nach elf Filme geschnitten wurden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen