So weißt du wieviel Zucker in deinem Getränk steckt

Versteckter Zucker in Getränken kann Übergewicht verursachen.
Versteckter Zucker in Getränken kann Übergewicht verursachen.Unsplash
Der Getränke-Check hilft nicht nur Dir bei der Getränkeauswahl, er führte auch zu einer grundsätzlichen Verringerung des Zuckergehalts in Limonaden.

Weltweit wird ein wachsender Konsum gesüßter Getränke verzeichnet. Der Konsum zuckerhaltiger Getränke ist mitunter ein Grund, weshalb bereits Kinder und Jugendliche von Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht oder Diabetes betroffen sind.

Um den Energiegehalt zu reduzieren, wird in vielen Produkten deshalb auf Süßstoffe zurückgegriffen. Doch auch das ist nur bedingt eine gute Lösung. Zahlreiche Studien zeigen auch hier Zusammenhänge zwischen dem Konsum süßstoffhaltiger Getränke und einem erhöhten Übergewichts- und Krankheitsrisiko. Um den negativen Gesundheitsauswirkungen durch den Konsum solcher Getränke entgegenzuwirken, sind Strategien zur Verringerung des Zucker- und Süßstoffgehalts in Getränken gefragt.

Im Einsatz gegen die Verzuckerung

In Österreich entwickelte das vorsorgemedizinische Institut SIPCAN in Salzburg den SIPCAN Getränke-Check. Dieser ordnet Getränke anhand konkret definierter Kriterien in Kategorien ein und soll dem Konsumenten zur Orientierung bei der Getränkeauswahl verhelfen. Demnach sollen maximal 6,7 Gramm Zucker pro 100 Milliliter sowie keine Süßstoffe im Getränk enthalten sein.

Rückgang des Zuckergehalts seit 2010

Seit 2010 wird im Rahmen einer bundesweiten Langzeitstudie jährlich der Zuckergehalt in Getränken damit erhoben. Mit diesem Check konnte der durchschnittliche Zuckergehalt in Getränken seit dem Jahr 2010 von 7,53 Gramm pro 100 Milliliter auf 6,01 Gramm pro 100 Milliliter gesenkt werden. Das entspricht einer Reduktion von 20,19 Prozent. Der Anteil süßstoffhaltiger Getränke sank in diesem Zeitraum von 20,7 Prozent auf aktuell 12,5 Prozent.

Ziel ist es, eine langfristige Zuckerreduktion in Getränken zu erreichen und gleichzeitig das Bewusstsein der Bevölkerung für dieses Thema zu schärfen.

Check online oder über die App

Auf der Homepage des Instituts können Produkte mittels Suchfunktion in den Online Checklisten gesucht und verglichen werden. Außerdem steht auch die SIPAN Check-App für iOS und Android zur Verfügung. Informationsvideos zum Thema runden das Angebot ab.

Mehr unter https://www.sipcan.at/check

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitSalzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen