So wird das Wetter beim Donauinselfest

Nicht zu heiß und etwas wolkig wird es beim 31. Wiener Donauinselfest werden. Diese Wetterlage herrscht aus Sicht von Mittwoch zumindest an den ersten zwei Tagen der Veranstaltung, denn ab Sonntag zeigt der Trend eine unbeständiges Wetter. Ab Nachmittag sind Regenschauer bis in die Nacht hinein möglich.

Nicht zu heiß und etwas wolkig wird es werden. Diese Wetterlage herrscht aus Sicht von Mittwoch zumindest an den ersten zwei Tagen der Veranstaltung, denn ab Sonntag zeigt der Trend eine unbeständiges Wetter. Ab Nachmittag sind Regenschauer bis in die Nacht hinein möglich.

Der Freitag beginnt aber erst einmal sehr angenehm. "Es wird mit etwa 25 Grad Celsius nicht zu warm sein, bei leichter Bewölkung wird die Regenwahrscheinlichkeit unter 30 Prozent liegen, was lediglich ein paar kurze Schauer bedeuten könnte", so ZAMG-Mitarbeiter Thomas Turecek am Mittwoch.

Am Samstag wird die Wetterlage ähnlich sein, wobei es bei Werten um die 28 Grad oder darüber noch etwas wärmer als am Tag zuvor wird. Ab den Mittagsstunden kann die Bewölkung jedoch zunehmen, die Regenwahrscheinlichkeit liegt zwischen 30 und 40 Prozent. Nachmittags frischt der Südostwind auf und erreicht etwa 40 km/h, lässt aber im Laufe des Abends wieder nach.

Ein sonniger Sonntag erwartet die Besucher zu Beginn des Abschlusstages. Die Temperaturen können bis 27 bzw. 28 Grad erreichen, wobei bis zum Nachmittag die Quellwolken mächtiger werden. Aus heutiger Sicht kann dies dann ab 14.00 Uhr zu Regenschauern führen, die bis in die Nachtstunden andauern können.

Insgesamt also perfektes Wetter um .

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: