Erste Fotos: Schneesturm erreicht jetzt Österreich

Die ersten Ausläufer von Sturmtief "Friederike" erreichen Österreich. Züge fallen aus, Straßen sind gesperrt. Schicken Sie uns Ihre Wetter-Fotos und gewinnen Sie bares Geld!
Die kommenden Tage bringen laut dem Wetterdienst UBIMETnach wie vor sehr abwechslungsreiches Winterwetter. Vor allem entlang und nördlich der Alpen gibt es Neuschnee, der Schwerpunkt liegt dabei weiterhin im Westen. Die Temperaturen passen sich nach einer kurzen Milderung am Freitag am Wochenende wieder der Jahreszeit an. Speziell auf den Bergen nach Osten zu wird es mit nur noch -9 Grad in 1.500 m am Sonntag kalt. Am Kitzbühler Hahnenkamm muss man bei dichten Wolken und Nebel vor allem am Freitagvormittag und dann wieder ab Samstagnachmittag mit Schneefall rechnen. Die Sonne zeigt sich nur kurz zwischendurch. In Summe sind bis Samstagabend im Startbereich 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee möglich.

Wegen der gefährlichen Lawinensituation ist am Donnerstag die Westbahnstrecke zwischen Landeck-Zams und St. Anton am Arlberg gesperrt worden. Laut ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden. Wie lange die Sperre dauert, ist derzeit unklar.

Die Katschbergstraße ist zwischen Obertauern und Tweng in beiden Richtungen gesperrt, Gefahr durch drohende Lawinen, die Situation dauert voraussichtlich während der nächsten Stunden an.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Jetzt Schneefotos schicken und 50 Euro gewinnen! Bilder an: online@heute.at

So gehts weiter:

Wochenende bringt zunehmend winterliche Temperaturen

Am Freitagregnet und schneit es bis Mittag verbreitet und entlang der Alpennordseite vom Bregenzerwald über den Raum Kitzbühel bis ins Mariazellerland sogar kräftig. Die Schneefallgrenze sinkt allmählich gegen 400 m. Im Donauraum und im Flachland muss man zudem mit teils stürmischem Nordwestwind rechnen. Ab Mittag werden Regen und Schneefall allerdings seltener und zwischendurch kann sich vor allem abseits der Berge die Sonne zeigen. Nur ein paar Schauer ziehen von Osttirol bis ins Südburgenland durch, hier scheint außerdem immer wieder die Sonne. Meist 0 bis 8 Grad.

Am Samstagscheint in der Süd- und Osthälfte anfangs oft die Sonne und auch der zunächst kräftige Westwind im östlichen Flachland lässt nach. Von Vorarlberg bis Salzburg breiten sich hingegen rasch dichte Wolken aus und spätestens ab Mittag muss man allmählich wieder mit Schneefall rechnen, der zum Abend hin immer stärker wird. Auch im Süden und Osten werden die Wolken mehr, hier bleibt es aber bis zum Abend trocken. -2 bis +6 Grad, am wärmsten wird es im Südosten.

Am Sonntagschneit es zunächst vom Tiroler Unterland bis zum Wienerwald sowie in der nördlichen Obersteiermark häufig und mitunter kräftig. Tagsüber lässt der Schneefall aber immer mehr nach. Überwiegend trocken bleibt es hingegen abseits davon und vor allem im Süden scheint zeitweise die Sonne. Teils kräftiger, eisiger Nordwestwind und -2 bis +6 Grad.

Neuschnee in Kitzbühel

Das Kitzbühler Hahnenkammwochenendebietet auch in der Wetterküche in diesem Jahr durchaus Spannung. So schneit es am Freitagvormittag aus der Nacht heraus noch häufig und vor allem in der Früh teils kräftig. In Summe können am Hahnenkamm durchaus 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee zusammen kommen. Im Zielraum ist hingegen anfangs auch noch Schneeregen möglich. Außerdem weht am Berg starker Westwind. Am Vormittag klingt der Schneefall aber ab und am Nachmittag scheint zeitweise die Sonne. Im Zielraum werden tagsüber um +3 Grad und am Berg in 1.500 m rund -4 Grad erreicht.

Bis in den Nachmittag hinein trocken verläuft der Samstag, allerdings werden die Wolken tagsüber rasch dichter. Zudem können sich anfangs noch Restwolken oder Nebel halten. Die Temperaturen erreichen rund 0 Grad im Ziel und -4 Grad in 1.500 m. In der Nacht auf Sonntag kündigen sich neuerlich 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee an.

Der Sonntagbeginnt aus heutiger Sicht wieder mit Schneefall, der allerdings bis Mittag weniger wird und immer häufiger Pausen einlegt. Der Nachmittag verläuft dann überwiegend trocken, mitunter zeigt sich kurz die Sonne. Kälter mit -1 Grad im Ziel und -7 Grad in 1.500 m.

Das Wetter detailgenau in über 45.000 Orten Österreichs >>>



Sensationelles Foto: So sieht es im kältesten Dorf der Welt aus >>

(Red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWetterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen