"Schei* Idis": Sobieski-Denkmal beschmiert

Sprayer haben die Tafel und den Sockel für das geplante Denkmal an Polen-König Jan III. Sobieski und die Schlacht am Kahlenberg mit Farbe beschmiert.
Schon im Vorfeld zum heutigen Fackelmarsch der Identitären Bewegung auf dem Kahlenberg hinterließen die Gegner der Rechtsextremen eindeutige Nachrichten.

"No Nazi! Schei* Idis!", ist mittlerweile auf der Tafel zum geplanten Denkmal an die Schlacht am Kahlenberg und den polnischen König Jan III. Sobieski, zu lesen. Dabei wurden die Tafel und der steinerne Sockel die Farbe beschmiert und beschädigt. Sobieski hatte im Jahr 1683 die Armee der Osmanen am Kahlenberg vernichtend geschlagen und somit Wien von der Zweiten Türkenbelagerung befreit.

Sprayer-Duo festgenommen

Schon am Freitag hatte die Wiener Polizei ein Sprayer-Duo aufgegriffen: In einer kurzen Aussendung teilte die Wiener Polizei am Samstag mit, dass "Mauern im Bereich der Höhenstraße" besprüht worden waren.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Döbling hätten die zwei Sprayer, 24 und 27 Jahre alt, auf frischer Tat ertappt. In den Taschen der beiden Beschuldigten wurden 17 Spraydosen entdeckt und sichergestellt. Ihnen konnten insgesamt zehn Grafittis im Nahbereich zugeordnet werden. (red)

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen