Sohn baut Unfall im Suff – Vater "gesteht"

Ein 19-Jähriger verursachte in alkoholisiertem Zustand einen Verkehrsunfall.
Ein 19-Jähriger verursachte in alkoholisiertem Zustand einen Verkehrsunfall.Bild: Kein Anbieter/iStock - Symbolfoto
Ein 19-Jähriger sollt in alkoholisiertem Zustand einen Unfall verursacht zu haben. Er entfernte sich von Tatort. Sein Vater nahm die Schuld auf sich.
Am frühen Samstagmorgen ereignete sich auf der Bischofshofener Landesstraße L269 ein Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand steht ein 19-Jähriger im Verdacht diesen verursacht zu haben. Der junge Mann dürfte betrunken gewesen sein.

In einer Linkskurve verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es touchierte die Leitschiene sowie mehrere Verkehrszeichen. Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt, entfernte sich aber vom Tatort.



Eine Suche nach dem Lenker durch 25 Mann der Freiwilligen Feuerwehr St. Johann, einige Mitarbeiter des Roten Kreuzes sowie der Polizei blieb erfolglos. Ungefähr eine Stunde nach dem Unfall kam eine männliche Person zur Unfallstelle und gab an der Verursacher zu sein.

CommentCreated with Sketch.10 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Anhand der Spurenlage am Unfallort und zahlreicher Widersprüche konnte aber der 19-jährige Sohn des Mannes als Unfalllenker identifiziert werden. Dieser wurde in der Folge an seiner Wohnadresse angetroffen und zu einem Alkomattest aufgefordert. Dieser ergab ungefähr zwei Stunden nach dem Unfall einen Wert von 0,76 Promille



(mr)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
BischofshofenNewsSalzburgVerkehrsunfallStraßenverkehr

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren