In Zeiten der Teuerung

"Sonderrabatt" – Kunden staunen über Energieversorger

Das kommt für Abnehmer überraschend: Ein Energieversorger hat jetzt den Gaspreis deutlich gesenkt. Kunden erhalten dieser Tage eine Nachricht.

Oberösterreich Heute
"Sonderrabatt" – Kunden staunen über Energieversorger
Die Energie AG gewährt ihren Bestandskunden einen "befristeten Sonderrabatt in der Höhe von 12,12 Prozent".
Energie AG

Trotz massiv fallender Gaspreise im Laufe des vorigen Jahres bekommen manche eine saftige Nachzahlung. Warum ist das so? Michael Kronlachner vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich erklärte kürzlich gegenüber "Heute": Kunden, die sich bei der AK wegen Nachzahlungen melden, hätten grundsätzlich das Problem, "dass der Gaspreis während der Abrechnungsperiode – in der Regel ein Jahr – angehoben wurde".

Darüber hinaus seien Teilzahlungsbeträge, die monatlich entrichtet werden, nicht "entsprechend angepasst" worden. "In solchen Fällen kann es aufgrund der stark gestiegenen Preise auch bei verringertem Verbrauch zu einer Nachzahlung kommen", so Kronlachner.

Jetzt wundern sich Abnehmer: Der oberösterreichische Landesversorger Energie AG für seine mehr als 300.000 Bestandskunden hat den Gaspreis reduziert.

Kunden bekommen Brief

In einem vierseitigen Brief werden Betroffene vom Unternehmen dieser Tage über diese Neuigkeit informiert: "Gemäß unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen führen wir mit 1. Oktober eine Preissenkung durch", heißt es im Schreiben. "Wir möchten aber, dass Sie schon jetzt von günstigeren Preisen profitieren."

Und weiter: "Deshalb gewähren wir einen befristeten Sonderrabatt in der Höhe von 12,12 Prozent auf den Arbeitspreis vom 1. Juli bis 30. September 2024." Dieser betrage in diesem Zeitraum 8,24 Cent pro Kilowattstunde. Der Energie-Grundpreis bleibe hingegen weiterhin unverändert, heißt es.

Was bedeutet das konkret? Laut Energie AG wird der noch günstigere Preis bis Ende September "durch einen entsprechenden Rabatt auf der Gasrechnung aufscheinen". Ab 1. Oktober wird er dann auch "tatsächlich gesenkt".

Die Herabsetzung passiert automatisch, wenn die Konsumenten bereits das Angebot Erdgas Loyal nutzen. Falls Verbraucher ein anderes Gas-Produkt beziehen, müssen sie es wechseln. Diese Änderung kann online, durch einen Anruf oder einen Brief bzw. ein Mail an das Kundenservice durchgeführt werden.

"Mit der Rabattierung reagieren wir besonders schnell im Sinne unserer Kundinnen und Kunden und reduzieren den Gaspreis nochmals", erklärt Klaus Dorninger, Geschäftsführer des Energie AG Vertriebs. Der Konzern habe "immer versprochen, einen günstigeren Gaspreis anzubieten, sobald dies möglich sei".

Die Bilder des Tages

1/54
Gehe zur Galerie
    <strong>17.07.2024: "Sittenwächter" vergewaltigt Wienerin über Stunden.</strong> Bei muslimischen Freunden im Ausland hat sich Ibrahima B. radikalisiert, dann einer Frau in Wien entsetzliche Gewalt angetan. <a data-li-document-ref="120047978" href="https://www.heute.at/s/sittenwaechter-vergewaltigt-wienerin-ueber-stunden-120047978">Nun ist die Anklage da &gt;&gt;&gt;</a>
    17.07.2024: "Sittenwächter" vergewaltigt Wienerin über Stunden. Bei muslimischen Freunden im Ausland hat sich Ibrahima B. radikalisiert, dann einer Frau in Wien entsetzliche Gewalt angetan. Nun ist die Anklage da >>>
    Denise Auer, "Heute"

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Energieanbieter hat den Gaspreis deutlich gesenkt, was für viele Kunden überraschend kam
    • Trotz des sinkenden Trends bei den Gaspreisen am Großhandelsmarkt haben nicht alle Haushalte davon profitiert, da es von Verträgen und Beschaffungsstrategien der Versorger abhängt
    • Ein oberösterreichischer Landesversorger hat den Gaspreis für seine Bestandskunden reduziert und informiert diese in einem Brief über die Senkung
    red
    Akt.