Song Contest: Das sind die ersten 10 Finalisten

Das erste Halbfinale des Eurovision Song Contest ist geschlagen, zehn Länder haben sich für das große Finale qualifiziert.

Kurz nach elf Uhr abends wurden nach langer Warterei und noch längeren Wiederholungen aller Auftritte endlich die zehn Länder bekanntgegeben, die am 12. Mai im Rahmen des großen Finales noch einmal beim Song Contest auftreten dürfen.

Österreichs Hoffnungsträger Cesár Sampson wurde dabei gleich als erster Finalist genannt. Die große Freude darüber stand dem gebürtigen Linzer ins strahlende Gesicht geschrieben. Neben Sampson schafften es auch zahlreiche weitere Fan-Favoriten wie Israels Netta, Finnlands Saara Aalto und Eleni Foureira aus Zypern ins Finale.

"Big 5" und Portugal

Aber auch ein paar Überraschungen gab es an diesem Abend. Griechenland stand so wie die Schweiz ebenfalls hoch im Kurs, doch beide mussten sich aus dem Wettbewerb verabschieden.

Schon vorher fix im Finale waren die "Big 5" Italien, Deutschland, Spanien, Frankreich sowie Großbritannien und Gastgeberland Portugal. Das große Finale steigt am Samstag, den 12. Mai 2018, ab 21 Uhr.

Österreich - Cesár Sampson - Nobody Like You

Estland - Elina Nechayeva - La Forza

Zypern - Eleni Foureira - Fuego

Litauen - Ieva Zasimauskaite - When We're Old

Israel - Netta - Toy

Tschechien - Mikolas Josef - Lie To Me

Bulgarien - Equinox - Bones

Albanien - Eugent Bushpepa

Finnland - Saara Aalto - Monsters

Irland - Ryan O'Shaughnessy - Together

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Portugal TelecomMusikvideoMusikvideoKonzert Theater BernCesar SampsonSong Contest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen