Erster Platz! Wiener-Städtische-App räumt Preis ab

Die App der Wiener Städtischen belegte im Branchen-Ranking den ersten Platz. 
Die App der Wiener Städtischen belegte im Branchen-Ranking den ersten Platz. 20min/Simon Glauser
Große Freude bei der Wiener Städtischen: Die App der Versicherung hat sich den "ÖGVS-App-Award" gesichert. Das wurde am Donnerstag bekannt. 

Im Zuge einer landesweiten Online-Umfrage hat die Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) die Nutzerzufriedenheit von 390 Apps aus 56 Branchen mittels App-Zufriedenheits-Score gemessen. 48.000 Kunden gaben ihre Meinung dafür ab. Unter den Versicherungs-Apps erzielte die losleben-App der Wiener Städtischen mit 8,67 von 10 möglichen Punkten den ersten Platz.

Diese APP wurde zur branchenbesten gekürt.
Diese APP wurde zur branchenbesten gekürt.Wiener Städtische

„Unsere losleben-App ist ein perfektes Beispiel dafür, dass erfolgreiche Digitallösungen einen Mehrwert für Kundinnen und Kunden bringen“, freut sich Sonja Steßl, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen. „Die Spitzenplatzierung freut uns auch, weil unsere eigenen Ansprüche als Digitalanbieter ständig wachsen und in der Entwicklung und dem Ausbau der losleben-App sehr viel Herzblut steckt.“

Wiener-Städtische-Chefin Sonja Steßl freut sich über den Preis.
Wiener-Städtische-Chefin Sonja Steßl freut sich über den Preis.Juerg Christandl / KURIER / picturedesk.com

Rund 4.500 Einreichungen verzeichnet die losleben-App wöchentlich – von Rechnungen für Behandlungen, Medikamente und Heilbehelfe bis hin zu Schäden aus Haushalt und Eigenheim können diverse Anliegen über die App schnell und einfach abgewickelt werden.

Entwickelt wurde die App vom Corporate Start-up viesure, dem Innovationszentrum der Vienna Insurance Group unter der Leitung der Wiener Städtischen. Schon im Juni sicherte sich die App beim Digital Impuls Award, veranstaltet von der Tageszeitung „Die Presse“, unter den Finanzdienstleistern in der Kategorie „Innovation und Transformation” die Bestplatzierung.

Digitalisierungsoffensive nimmt weiter Fahrt auf

Die Wiener Städtische hat sich bereits in der Vergangenheit dem Thema Digitalisierung angenommen. Steßl: "Die Digitalisierung ist ein zentraler Baustein unserer Zukunftsstrategie. Die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden stehen stets im Mittelpunkt – einerseits hinsichtlich der Vorsorge, andererseits in Hinblick auf das Service. Jetzt heißt es, unsere innovativen Digitallösungen sukzessive weiterzuentwickeln, um unsere führende Rolle unter Österreichs Versicherern zu festigen." Zuletzt wurden Verbesserungen wie die biometrische Anmeldung über Fingerdruck und Face ID umgesetzt, die sehr gut angenommen werden. Weiters geplant ist etwa der Ausbau der digitalen Schadensabwicklung auf die Sparten "Kfz" und "Unfall".

Die Wiener Städtische Versicherung ist die größte Einzelgesellschaft der internationalen Versicherungsgruppe VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe (VIG) mit Sitz in Wien und ist mit neun Landesdirektionen, 130 Geschäftsstellen und rund 4.000 Mitarbeitern präsent. Weiters verfügt das Unternehmen über Zweigniederlassungen in Italien und Slowenien. Die WIENER STÄDTISCHE Versicherung ist ein innovativer und verlässlicher Partner für sämtliche Kundenbedürfnisse sowohl in privaten Lebenssituationen als auch im Gewerbe- und Firmenkundenbereich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienWirtschaftVersicherungSonja Steßl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen