Sonnencremen-Test: Billigstes Produkt gewinnt

Der Konsumentenschutz testete 14 Sonnencremen. Das Ergebnis "sehr zufriedenstellend", nur zwei fielen durch (Symbolbild).
Der Konsumentenschutz testete 14 Sonnencremen. Das Ergebnis "sehr zufriedenstellend", nur zwei fielen durch (Symbolbild).Bild: iStock
Der Konsumentenschutz OÖ testete 14 Sonnenschutzmittel. Das Ergebnis überraschte: das billigste Produkt im Test schnitt am besten ab. Wir sagen Ihnen, welches das ist.
Getestet wurden 14 Sonnencremen ab Lichtschutzfaktor 30. Das Fazit des Konsumentenschutzes ist insgesamt "sehr erfreulich", nur zwei Produkte fielen durch. Sie enthielten den angegebenen Schutzfaktor nicht.

Einer davon wies auch den umstrittenen Duftstoff Lilial auf. Der Stoff steht im Verdacht, bei Menschen die Fortpflanzungsfähigkeit und das Erbgut zu beeinträchtigen.

Die besten Sonnencremen mit Schutzfaktor 30

Der Sieg ging an eine Eigenmarke der Drogeriekette DM. Und zwar an das Produkt "Sundance Sonnenmilch" mit dem Lichtschutzfaktor 30. Das Überraschende dabei, mit einem Preis von knapp unter zwei Euro pro 100 Milliliter ist es die billigste Sonnencreme im Test.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dahinter folgen "Sun Schutz & Pflege Sonnenmilch" von Nivea mit einem Preis von 6,50 Euro pro 100 Milliliter und "Sun Sensitive Delicate Softening Milk" von Lancaster zu 12,38 Euro pro 100 Milliliter.

Sieger mit Lichtschutzfaktor 50 und 50+

Als bester Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50 wurde "Sonnenspray Sensitiv" von Jean & Len Philosophie bewertet. Für den Pumpspray werden pro 100 Milliliter 5,18 Euro verrechnet.

Ebenfalls mit "sehr gut" schnitt "Lavazon Sonnenmilch" von Müller mit einem Preis von 1,98 Euro pro 100 Milliliter ab. Damit war sie die billigste Sonnencreme mit Schutzfaktor 50 im Test. Den dritten Platz, mit einem "gut", erreichte "Ombia Sun Ultra Sensitive Sonnenspray" von Hofer, um 5,99 Euro pro 100 Milliliter.



(cru)

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren