Sonnenstrom im nö. Netz deutlich angestiegen

Mit 300 Megawatt (MW) Sonnenstrom ist im niederösterreichischen Netz im September nach Angaben der EVN "ein großer Meilenstein" erreicht worden.
Mit 300 Megawatt (MW) Sonnenstrom ist im niederösterreichischen Netz im September nach Angaben der EVN "ein großer Meilenstein" erreicht worden.Bild: EVN/Rumpler

Mit 300 Megawatt (MW) Sonnenstrom ist im niederösterreichischen Netz im September nach Angaben der EVN "ein großer Meilenstein" erreicht worden.

Gegenüber dem Vorjahr wurde ein Zuwachs von rund 13 Prozent verzeichnet, hieß es am Sonntag in einer Aussendung. Die installierte Leistung entspreche verteilt über das gesamte Landesgebiet "mehr als einem Donaukraftwerk".

"Niederösterreich ist damit nicht nur in der Windkraftnutzung die Nummer eins, sondern auch in der Nutzung der Sonnenkraft bei den Spitzenreitern", sagte EVN-Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz. Er verwies zudem auf rund 200 Mio. Euro Investitionen jährlich, die seitens der hundertprozentigen EVN-Tochter Netz NÖ in die Netzinfrastruktur getätigt werden.

Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP) sah das Ende der Fahnenstange in Sachen Sonnenstrom noch nicht erreicht. "Wir wollen die Photovoltaik verzehnfachen!", gab er als Ziel aus. Verfügbare Flächen ortete er "auf tausenden Landes- und Gemeindeobjekten, Einfamilienhäusern und großvolumigen Wohnhausanlagen in ganz Niederösterreich".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen