Sonnensturm könnte "Internet-Apokalypse" auslösen

Forscher warnen vor einem heftigen Sonnensturm.
Forscher warnen vor einem heftigen Sonnensturm.Glomex/ Screenshot
Eine Wissenschafterin schlägt Alarm! Ein gewaltiger Sonnensturm könnte zu einer wahren "Internet-Apokalypse" führen.

Was passiert eigentlich mit dem Internet, wenn es zu einer seltenen, aber durchaus möglichen Sonnen-Eruption kommt? Mit genau dieser Frage hat sich die Forscherin Abdu Jyothi in einem Vortrag auf der Konferenz Sigcomm 2021 beschäftigt.

Ihr Ergebnis: Sonnenstürme bedrohen nicht nur die Stromversorgung, sie könnten auch einen globalen Zusammenbruch des Internets zur Folge haben.

Denn unsere Internetinfrastruktur sei bisher noch gar nicht auf ein solches Ereignis vorbereitet. Besonders groß ist das Risiko demnach für Unterseekabel in hohen Breitengraden, also insbesondere jene zwischen Europa und den USA.

Breiter Ausfall von Unterwasserkabel

Im Fall eines heftigen Sonnensturms könnte letztlich ein breiter Ausfall von Unterwasserkabeln die gesamte Internetinfrastruktur destabilisieren.

Die gute Nachricht: Regionale Verbindungen und Kabel in niedrigeren Breiten sollten ihre Konnektivität demnach aber behalten.

Aber was kann man dagegen tun? Vorsorgliche Messungen durchführen und weiter forschen, so der Rat von Forscherin Abdu Jyothi.

Insgesamt fordert sie in ihrem Paper, die Gefahren beim weiteren Ausbau der Internetnetze stärker einzuplanen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ScienceWeltDigitalMultimediaSonneInternet

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen