Sonnige Aussichten für Wiens Photovoltaik-Ausbau

2021 errichtete Wien Energie über 60 neue Solarkraftwerke. Insgesamt beziehen 44.000 Haushalte den umweltfreundlichen Strom. Der weitere Ausbau läuft.

Bis 2040 will die Stadt Wien klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es neben der politischen Vorgabe vor allem die Arbeit der Unternehmen im Bereich der Stadt. Ganz vorne mit dabei ist die Wien Energie: Alleine im Vorjahr errichtete der Energiedienstleister über 60 neue Solarkraftwerke mit knapp 26 Megawatt (MW) Leistung. Damit baut Wien Energie die Stellung als Österreichs größter Solarkraftbetreiber weiter aus. 

Insgesamt betreibt das Unternehmen damit über 320 Solarkraftwerke mit 85 MW Leistung und spart jährlich rund 52.000 Tonnen CO2 ein. "Wien Energie, der größte Sonnenstrom-Betreiber Österreichs, ist der Garant für die erfolgreiche Energiewende in Wien! Das zeigen auch die starken Ausbaupläne für das kommende Jahr. Gemeinsam arbeiten wir aktiv an der Realisierung unserer ambitionierten Ziele im Bereich der erneuerbaren Energien", freut sich Stadtwerke- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ).

"Sonnenkraft am besten für die Stadt geeignet"

"Mit dem Photovoltaik-Ausbau machen wir Wien in großen Schritten zur Sonnenenergie-Stadt! Die Sonnenkraft ist die erneuerbare Energiequelle, die am besten für die Stadt geeignet ist. Deshalb bauen wir schon seit Jahren massiv aus", erklärt Wien Energie-Chef Michael Strebl.

Ein Projekt, das im Vorjahr fertig wurde, ist das Solarkraftwerk in der Schafflerhofstraße in der Donaustadt. Alleine von hier aus werden umgerechnet rund 4.900 Wiener Haushalte mit Sonnenstrom versorgt. Zwischen den Modulen grasen Schafe als natürliche Rasenmäher, bei einem Teil der Anlage wird zudem Ackerbau betrieben. Neu dazu gekommen sind auch die Solarkraftwerke auf den Dächern der Manner-Fabrik in Wolkersdorf oder auf dem ÖAMTC Stützpunkt Wien-West.

Umweltfreundlicher Strom für 44.000 Wiener Haushalte

Über 270.000 Photovoltaik-Module hat das Unternehmen bis heute verbaut. Wien Energie erzeugt mit diesen Modulen ab sofort über 89.000 Megawattstunden Sonnenstrom in einem Jahr. Mit diesem Ökostrom können umgerechnet jährlich 44.000 Wiener Haushalte versorgt, über drei Millionen Laptops täglich vollgeladen oder 600.000 Kühlschränke betrieben werden. Im kommenden Jahr geht der Ausbau für Wien Energie in hohem Tempo voran: Geplant ist ein weiterer Ausbau mit rund 28 Megawatt Photovoltaik-Leistung.

Bis 2030 sollen 300.000 Haushalte Sonnenstrom beziehen

Nach der Zustimmung durch den Klima-Gemeinderatsausschuss und den Wiener Gemeinderat unterzeichnen die Stadt Wien und Wien Energie eine Vereinbarung über den Photovoltaik-Ausbau auf weiteren öffentlichen Flächen. Bis 2025 sollen so rund 50 MW Photovoltaik-Leistung durch Sonnenkraftwerke auf Flächen der Stadt entstehen. Dazu werden Amtsgebäude ebenso genutzt wie Schulen, Bäder oder auch Flächen städtischer Unternehmen.

Die Latte liegt hoch: Mit dem Ausbauplan für 2022 will Wien Energie dem Ziel, im Jahr 2030 300.000 Haushalte mit Sonnenstrom zu versorgen, einen weiteren Schritt näherkommen.  Viele der Projekte sind bereits auf Schiene, wie etwa die ersten Solarkraftwerke auf den Öffi-Dächern. Schon im Frühjahr startet zudem das nächste Solarkraftwerk mit Bürger auf einer Fläche am Wiener Zentralfriedhof (Simmering).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
Stadt WienWien EnergieKlimaSonne

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen