Sony fährt bei seinen TVs ganz neue Technologien auf

Komplett neue Technologie: Der Sony A95K nutzt Quantum Dot OLED.
Komplett neue Technologie: Der Sony A95K nutzt Quantum Dot OLED.Sony
Sony hat seine neuen Fernseher angekündigt. Das OLED-Flaggschiff nutzt nun die Quantum-Dot-Technologie, bei LCD-TVs gibt es nun Mini-LEDs.

Sony hat am Dienstag seine neuen TV-Geräte für das Jahr 2022 enthüllt. Die neuesten Bravia XR Fernseher umfassen die Modelle 8K Mini-LED Master Series Z9K, 4K Mini-LED X95K, OLED Master Series A95K, OLED Master Series A90K und OLED Series A80K sowie das Modell 4K LED X90K. Bei einigen Modellen kommen dabei ganz neue Fernseher-Technologien zum Einsatz. So nutzt der A95K als erster OLED-TV nun Quantum Dot OLED – QLED kam bisher bei Samsung-LCDs zum Einsatz.

Der TV, der in Größen von 55 und 65 Zoll erhältlich sein wird (Preise nannte Sony noch keine), soll durch Quantum Dot knallige Farben trotz hoher Helligkeit und einen größeren Betrachtungswinkel als herkömmliche OLEDs bieten können. Wie die Modellserien Z9K und X95K mit XR Backlight Master Drive-Technologie arbeitet auch der A95K mit dem kognitiven Prozessor XR, der Farben besser herausarbeitet und "die besten und mitreißendsten Seherlebnisse" bieten kann.

Mini-LEDs, Netflix-Modus und PS5-Features

Die LCD-Modelle Z9K und X95K führen aber ihrerseits wiederum eine neue Technologie bei Sony-Modellen ein: Mini-LED. Wie Samsung mit Neo QLED und LG mit MiniLED nutzen auch die Sony-Modelle nun eine neue LCD-Technologie namens Mini-LED. Wie bei den anderen Technologien werden auch hier kleinere und zahlreichere LEDs in die Hintergrundbeleuchtung der TV-Geräte verbaut. Das soll die Helligkeit noch einmal erhöhen und einen nie dagewesenen Dynamikbereich bieten.

Auch in Sachen Sound hat sich etwas getan: Bei OLED-Modellen kommt nun das optimierte Acoustic Surface Audio+ und bei LED-Modellen Acoustic Multi-Audio zum Einsatz. "Dank dieser Technologien folgt der Sound dem Geschehen auf dem Bildschirm, um alle Szenen eindrucksvoll zum Leben zu erwecken", heißt es von Sony. Die TV-Modelle bekommen zudem nun einen an Netflix angepassten Bildmodus und bieten Auto HDR Tone Mapping sowie Auto Genre Picture Mode für die PS5.

Neue Cam stimmt TV auf den Nutzer an

Dass sich Nutzer wie VIP-Gäste fühlen, dafür will die neue Sony Bravia Cam sorgen. Bei Z9K und A95K liegt sie gleich bei, bei den übrigen Modellen muss sie separat erworben werden. Die am TV montierbare Kamera erkennt, "wo die Nutzer sitzen und stimmt Bild und Ton perfekt darauf ab", so Sony. Außerdem bietet sie Gestensteuerung und Videochat-Funktion – oder dimmt den Fernseher ab, wenn sich kein Zuseher mehr vor dem TV-Gerät befindet.

Außerdem liefert Sony eine neue "Premium-Fernbedienung" ab, die über ein Aluminium-Gehäuse verfügt, leicht zu reinigen und benutzerfreundlich ist und mit vereinfachten Tasten und einer Hintergrundbeleuchtung, die selbst im Dunkeln für Übersicht sorgt, aufwartet. "Und dass die Fernbedienung unauffindbar hinter Sofakissen verschwindet, kann auch nicht mehr vorkommen: Dank Finder-Funktion können Nutzer die Fernbedienung über einen Klingelton orten", so Sony.

Die neue TV-Modelle von Sony:

4K LED-Fernseher X80K (75, 65, 55, 50 und 43 Zoll)
4K LED-Fernseher X85K (85, 75, 65, 55, 50 und 43 Zoll)
4K LED-Fernseher X90K (85, 75, 65 und 55 Zoll)
OLED-Fernseher A80K (77, 65 und 55 Zoll)
OLED-Fernseher MASTER Series A90K (48 und 42 Zoll)
4K Mini-LED-Fernseher X95K (85, 75 und 65 Zoll)
OLED-Fernseher MASTER Series A95K (65 und 55 Zoll)
8K Mini-LED-Fernseher MASTER Series Z9K (85 und 75 Zoll)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
SonyTVTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen