Sophia Thomalla regt mit Kritik an #metoo auf

Die 28-jährige Schauspielerin äußerte sich in der Talkshow zur #metoo-Kampagne und sorgt damit nun für Aufregung.
In ihren Augen sei diese ganze Kampagne nämlich "eine Beleidigung für die wahren Vergewaltigungsopfer", ließ sie die Zuseher im deutschen Fernsehen am Mittwochabend wissen. Es sei traurig, dass "wir Frauen unseren Schmerz zur Schau stellen müssen, damit uns überhaupt jemand zuhört", so Thomalla weiter.



"Wenn ich aber einfach nur stark bin und weiß, dass ich niemandem sexuell zu Willen sein muss, um beruflich Karriere zu machen, dann bin ich einfach nicht im Bilde, oder nicht gebildet genug, oder habe keine Ahnung von dem Thema", prangert die streitbare 28-Jährige die Empörung an, der Kritiker der Kampagne in ihren Augen ausgesetzt sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Für ihre Aussagen erntete sie noch während der Ausstrahlung teilweise heftige Kritik. Manch einer bezeichnete sie bereits als "Skandalnudel des Jahres".

(baf)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandStarsSexuelle BelästigungSophia Thomalla

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen