Sorge um Prinz Philip: Harry muss sich bereit machen

Prinz Harry
Prinz HarryPhoto Press Service
Der Ehemann der Queen befindet sich aktuell im Krankenhaus. Die Sorge um den 99-Jährigen ist groß.

Am Dienstag wurde Prinz Philip ins Spital gebracht. Er fühlte sich unwohl, weshalb sein Leibarzt ihn in ein Krankenhaus schickte. Statt einem kurzen Check und einer raschen Heimreise, entschied man sich dazu, den Duke vorerst bei sich zu behalten. Aktuell steht der 99-Jährige unter ärztlicher Beobachtung. Zumindest bis zur nächsten Woche darf Prinz Philip das Spital nicht verlassen.

Kommt Meghan mit?

Nun wurde Prinz Harry in Quarantäne gesteckt. Auch seine Meghan und Sohn Archie wurden mit ihm gemeinsam isoliert. Grund: Der Prinz muss für den Ernstfall bereit sein. Er soll jederzeit nach England reisen können. Deshalb steht auch ein Privatjet für den royalen Enkel bereit.

Eigentlich dürfen Flieger aus den USA derzeit nicht in Großbritannien landen. Für die Royal-Family wird aber eine kleine Ausnahme gemacht. Dennoch muss sich Harry natürlich einem Coronatest unterziehen. Viele fragen sich aber: Kommt Meghan auch mit? Sie ist im fünften Monat schwanger und laut Insidern wollte sie auch beim 100. Geburtstag von Prinz Philip im Juni nicht anwesend sein. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Prinz HarryPrinz Philip

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen