SozialShop eröffnet zwei weitere Filialen in Wien

Der Verein SozialShop eröffnet zwei weitere Filialen.
Der Verein SozialShop eröffnet zwei weitere Filialen.Verein SozialShop
Wegen der Zahl der Arbeitslosen eröffnet der Verein SozialShop zwei neue Filialen in der Bundeshauptstadt. Je eine in Penzing und Floridsdorf. 

In einer Aussendung begründet der Verein SozialShop den Schritt der Filialöffnungen mit der gestiegenen Anzahl von Arbeitslosen und Beziehern der Mindestsicherung. "Menschen die von Armut betroffen sind oder aufgrund der momentanen Krise ihre Arbeit, und somit ihre finanzielle Sicherheit, verloren haben, können sich im SozialShop mit günstigen Lebensmitteln und Waren des täglichen Lebens versorgen", heißt es in der Aussendung.

Durch den erheblichen Anstieg an Arbeitslosen und die im Herbst zu erwartenden Häufungen von Kündigungen, hat sich der Verein darauf vorbereitet weitere Standorte zu eröffnen um noch mehr Menschen zu versorgen. Es werden nun auch Produkte zugekauft und weiter gegeben um die Menschen mit allem Nötigen zu versorgen.

Freiwillige gesucht

Um den Betrieb am Laufen halten zu können, sucht der Verein ehrenamtliche Helfer. Denn die Zahl der Lebensmittelspenden, die abzuholen und sortieren sind, sei rassant angestiegen. "Wir sind wirklich für jede helfende Hand dankbar", verkündet der Verein. Interessierte können sich via Mail an sozialshop@sozialshop wenden. 

Bislang gab es Standorte des Vereins in der Denisgasse 20 (Wien-Brigittenau) und in der Pragerstraße 142 (Wien-Floridsdorf). Neu hinzu kam eine Filiale in der Amortgasse 17 (Wien-Penzing) und in der Adolf-Loos-Gasse 6 (Wien-Floridsdorf).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WienPenzingFloridsdorfBrigittenauArmut

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen