SpaceX-Start: Geglückter Start und Punktlandung

Der Jungfernflug der SpaceX-Rakete Falcon Heavy war erfolgreich. Der Start glückte, im Anschluss legte die Raumfähre eine Punktlandung hin.

"Es gibt eine 50-prozentige Chance, dass die Rakete beim Start explodiert", sagte Raumfahrt-Unternehmer Elon Musk über die Falcon-Heavy-Trägerrakete. Der Jungfernflug der größten und leistungsstärksten Trägerrakete der Welt für besonders große und schwere Lasten wurde mit Spannung erwartet. Und er wurde ein voller Erfolg.

An Bord der Falcon Heavy befand sich (in einem genialen Marketing-Coup) eines der E-Autos von Musks Autobaufirma Tesla.

Wie Musk selbst auf Twitter mitteilte, verzögerte sich der Start der Falcon Heavy mehrmals, gegen 15.45 Uhr Ortszeit (21.45 Uhr mitteleuropäischer Zeit) hob die Raumfähre dann endlich ab.

SpaceX hat den geplanten Ablauf des Jungfernfluges in einem Animationsvideo gezeigt:

Nach dem Abflug landeten die beiden Zusatztriebwerke wieder punktgenau auf den Landeplattformen.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltWeltwocheTesla Cybertruck

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen