Spanien: Toter Bub an Küste gespült

Bild: EPA

Am Freitag wurde an der südspanischen Küste ein kleiner Bub tot angespült. Die Behörden gehen davon aus, dass es sich um ein Flüchtlingskind handelt.

Die Leiche des Buben, der zwischen sechs und sieben Jahre alt sein dürfte, wurde bereits am Freitag nahe des Orts Barbate entdeckt. "Die Vermutung ist, dass es sich um einen Flüchtling handelt", sagte ein Regierungssprecher.

Schon vor zwei Wochen waren im Gebiet mehrere Leichen angespült waren. Eine Verbindung zwischen den Leichenfunden wird derzeit geprüft.

Das Drama weckt Erinnerungen an den Tod des dreijährigen Ailan Kurdi. Der syrische Bub wurde im September 2015 in der Türkei angespült.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen