Spektakulär: Mann flog auf Hoverboard über Times Square

Hunter Kowald meint, eines der ersten funktionstüchtigen Hoverboards der Welt konstruiert zu haben.
Hunter Kowald meint, eines der ersten funktionstüchtigen Hoverboards der Welt konstruiert zu haben.Hunter Kowald
Passanten auf dem New Yorker Time Square trauten wohl ihren Augen nicht: Hunter Kowald schwebte auf einem Hoverboard über ihre Köpfe hinweg.

Am Samstag spielten sich mitten auf dem Time Square in New York Szenen ab, die an einen Hollywood-Film erinnern: Ein Mann schwebte inmitten der bunten Leuchtreklamen auf einem Hoverboard über den weltberühmten Platz. Etwa Spiderman-Feind Green Goblin? Nein, Hunter Kowald kommt aus dem US-Bundesstaat Kalifornien und bezeichnet sich selbst als "Sky Surfer" und Hoverboard-Entwickler.

 Flyboard-Air-Macher bricht Rekord für längsten Flug >>>

"Bin für einen späten Abendsnack auf den Times Square gegangen", kommentierte der 28-Jährige später einen Ausschnitt seines kleinen Fluges auf Instagram. Seine Follower zeigten sich begeistert: "Das ist so verrückt", schrieb etwa ein User.

Technisches Knowhow 

Das drohnenbasierte Hoverboard, das Kowald für die Aktion benutzte, sei ein selbstgebautes Gerät, erzählte er "Inside Edition": "Ich habe Jahre damit verbracht, das möglich zu machen – zumindest, es sicher und ordentlich zu machen." Dabei hat Kowald an alles gedacht: "Es stecken eine Menge Sicherheitsvorkehrungen darin. Wenn zwei Motoren ausfallen, kann ich immer noch sicher landen.

Aber warum flog er um fünf Uhr morgens über den Times Square? Der Flug sei Teil eines Musikvideos gewesen, er habe sich vorher die entsprechende Erlaubnis der Behörden geholt und gegen fünf Uhr früh am Samstagmorgen sei der Platz noch nicht besonders belebt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
New YorkUSAReisenReise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen