Sperre der A21 nach diesem BMW-Überschlag

Zu einer Autobahnsperre auf der Wiener Außenringautobahn (A21) in Fahrtrichtung Wien kam es nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag. Im Bezirk Baden verlor aus unbekannter Ursache kurz nach der Anschlussstelle Mayerling in einer Linkskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug und geriet rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrzeug überschlug sich, der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt.

Der Lenker fuhr er auf die steile Böschung auf, überschlug sich und wurde in seinem Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert, wo der schwer beschädigte Wagen am ersten Fahrstreifen zum Stehen kam. Nachkommende Autolenker schlugen Alarm. Aufgrund der Landung des alarmierten Notarzthubschraubers musste die Richtungsfahrbahn Wien von der Autobahnpolizei gesperrt werden.

Der unbestimmten Grades verletzte Lenker befand sich zwar noch im Fahrzeug, war aber nicht, wie zuvor vermutet, eingeklemmt. Er wurde in Folge durch die Rettungskräfte und dem Notarztteam erstversorgt und zur weiteren Abklärung in ein Unfallspital eingeliefert. Für die Dauer der Rettungs-und Aufräumarbeiten wurde der Verkehr Richtung Wien zwischen Mayerling und Heiligenkreuz über die Landestraße umgeleitet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen