Spieler "verzockte" sich - Polizeieinsatz!

Bild: Google/Turmöl

Schock für einen Tankstellen-Kunden in Wels-Pernau! In der Nacht auf Donnerstag war der Mann in der Turmöl-Tankstelle, spielte am Spielautomaten - und merkte nicht, wie die Mitarbeiterin zusperrte. Die Polizei musste den eingesperrten Kunden befreien.

Schock für einen Tankstellen-Kunden in Wels-Pernau! In der Nacht auf Donnerstag war der Mann in der Turmöl-Tankstelle, spielte am Spielautomaten – und merkte nicht, wie die Mitarbeiterin zusperrte. Die Polizei musste den eingesperrten Kunden befreien.
Kurz nach Mitternacht verließ die letzte Mitarbeiterin in der Nacht auf Donnerstag ihren Arbeitsplatz bei der Turmöl-Tankstelle in Wels-Pernau, sperrte das Gebäude zu – und vergaß dabei einen Kunden.

Auch der 40-Jährige bemerkte vorerst nicht, dass er übersehen worden war. Der Mann war wie schon öfter zum Spielen in das Geschäft gekommen und ganz vertieft in den Spielautomaten.

Erst als er rund eine halbe Stunde später heimgehen wollte, stand er vor der verschlossenen Tür. Und: Die Angestellte hatte zuvor die Alarmanlage aktiviert. "Die Anlage hat dann automatisch Alarm ausgelöst und die Polizei ist gekommen", so eine Angestellte der Tankstelle zu "Heute".

Die Beamten "befreiten" den 40-jährigen Mann schließlich aus seiner misslichen Lage.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen