Spielzeugauto-Akku fliegt in OÖ in die Luft

Bild: Fotolia / Symbolfoto
Der Akku eines Spielzeugautos ist in der Nacht auf Sonntag in Hofkirchen im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach) explodiert. Durch die Druckwelle zerbarsten drei Fensterverglasungen, drei Türen wurden aus ihren Verankerungen gerissen. Der 45-jährige Hausbesitzer konnte den entstandenen Brand selbst löschen, die Feuerwehr belüftete die Räume.


Gegen 20.30 Uhr steckte der 45-Jährige auf dem Bauernhof in der Wirtschaftsküche den Akku zum Laden an, dann ging er schlafen. Nur knapp zweieinhalb Stunden später wurden er und seine Familie durch einen ohrenbetäubenden Knall auf dem Schlaf gerissen.

Der Mann ging ins Erdgeschoß und entdeckte den Brand. Die alarmierte Feuerwehr musste mit Atemschutz arbeiten. Zwei Räume wurden stark verrußt. Die Ursache für die Explosion stand vorerst nicht fest.

Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei-Pressestelle Oberösterreich mit.

APA/red.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen