Multimedia

Spionage durch Hacker – Vorsicht vor diesen Apps

Mit täuschend echte Kopien bekannter Messenger-Dienste versuchen chinesische Hacker an Daten zu kommen. Experten warnen nun vor diesen Apps.

Digital  Heute
Mit täuschend echte Kopien bekannter Messenger-Dienste versuchen chinesische Hacker an Daten zu kommen. (Symbolbild)
Mit täuschend echte Kopien bekannter Messenger-Dienste versuchen chinesische Hacker an Daten zu kommen. (Symbolbild)
IMAGO/Westend61

Chinesische Hacker spionieren Nutzer aus, indem sie täuschend echte Kopien bekannter Messenger-Dienste erstellen. Das teilen die Experten vom Sicherheitsunternehmen "Eset" mit. Die betroffenen Programme sind der "Signal Plus Messenger" und "FlyGram". Diese seien Kopien der bekannten Chat-Dienste "Signal" und "Telegram". 

Durch das Herunterladen dieser Apps gelingt es den chinesischen Hackern, private Nachrichten oder Kontaktdaten sowie Anrufprotokolle abzufangen. Möglich macht das eine Spionage-Software, "die früher bereits zur Unterdrückung von Uiguren und anderen Minderheiten in China zum Einsatz kam", so "Eset". Die besagten Apps sollen über den offiziellen App-Store "Google Play" und "Samsung Galaxy Store" verfügbar gewesen sein. Bei Samsung seien die Anwendungen immer noch erhältlich. 

Beim Starten des "Signal Plus Messenger" wird eine direkte Verbindung zu den Servern der Hacker hergestellt, teilt "Eset" mit. "Nutzer sollten bei der Installation von Messengerdiensten und anderen Apps immer auf den Entwickler beziehungsweise das Unternehmen hinter dem Dienst achten", heißt es in einer Stellungnahme des Sicherheitsunternehmens. 

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK
    Mehr zum Thema