Spital: Sedierter Häftling sprintet Beamten davon

Das Spital in Feldkirch: Häftling ist auf der Flucht.
Das Spital in Feldkirch: Häftling ist auf der Flucht.Bild: Wikipedia
Mit einem Schmäh gelang einem Häftling die Flucht aus dem Gefängnis. Er täuschte Herzprobleme vor und "poschte" im Spital ab.

Über die Notrufanlage schlug Halit K. in der Justizanstalt Feldkirch (Vorarlberg) Alarm. Da kein Arzt ins Häfen kommen konnte, wurde der Insasse ins Spital Feldkirch gebracht, zwei Beamte begleiteten den Gewalttäter.

Im Krankenhaus wurde ein EKG gemacht, der Häftling bekam Tabletten und schlummerte dann auf der Bahre. Laut Bewachern schnarchte er dabei laut und sabberte. Nach knapp einer Stunde wurde der Häftling zum Ausgang gebracht. Die Wärter stützten den offenbar schwer bedienten Häftling. Ein Beamter hielt die Türe auf, da riss sich Halit K. los und sprintete weg.

Die Justizwachebeamte verfolgten den Mann noch, riefen "Stehen bleiben!" – doch dieser bog in eine dunkle Seitengasse ein und war weg. Eine Fahndung verlief negativ, der Gefangene aus der Justizanstalt Feldkirch ist weiterhin auf der Flucht. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Feldkirchen in KärntenGood NewsNiederösterreichTriemli-Spital Zürich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen