SPÖ-"Rebellin": SIE stimmte für U-Ausschuss

SPÖ und ÖVP haben zwar in der Sondersitzung des Nationalrats am Montag gemeinsam die Oppositionsanträge für einen U-Ausschuss zur Causa Hypo Alpe Adria abgeschmettert. Eine SPÖ- Abgeordnete hat den Antrag der Grünen allerdings unterstützt. Daniela Holzinger, mit 26 Jahren die jüngste in der roten Riege, stimmte zu, weil sie sich sonst "nicht mehr ins Gesicht schauen könnte".

SPÖ und ÖVP haben zwar in der abgeschmettert. Eine SPÖ- Abgeordnete hat den Antrag der Grünen allerdings unterstützt. Daniela Holzinger, mit 26 Jahren die jüngste in der roten Riege, stimmte zu, weil sie sich sonst "nicht mehr ins Gesicht schauen könnte".

Schließlich handle es sich um "das größte Finanzdesaster, das wir je gehabt haben", das müsse aufklärt werden, zeigte sich Holzinger - abweichend von der Parteilinie - überzeugt: "Wenn man nichts zu verbergen hat, kann man einen U-Ausschuss auf alle Fälle unterstützen - und wenn etwas im Verborgenen liegt, ist es gut, wenn es hervorkommt."

"Echte sozialdemokratische Politik"

Sie sei in den Nationalrat gegangen, um "echte sozialdemokratische Politik" zu machen. Dazu gehört für Holzinger, dass alle Vorgänge rund um die staatliche Problembank untersucht werden. Sie wolle sich auch nicht von der Opposition "in die Täterrolle hineindrängen" lassen - was die FPÖ, obwohl eigentlich der "Verursacher", versuche mit dem Argument, die Regierung verweigere die Aufklärung.

Bruch mit Parteilinie angekündigt

Den Grünen Antrag - insgesamt gab es vier - hat Holzinger unterstützt, weil er "am neutralsten formuliert" war, ohne Vorverurteilungen, und eine breite Untersuchung ermöglichen würde. Eingesetzt werden sollte der U-Ausschuss aus ihrer Sicht im Herbst, damit man vorher noch in Ruhe eine Lösung für die Problembank finden kann, für die sich Holzinger eine möglichst breite Basis - also auch die Unterstützung durch die Opposition - wünschen würde.

Ihr von der Parteilinie abweichendes Stimmverhalten hat Holzinger auch auf Twitter bekannt gegeben: "Für einen HYPO-Untersuchungsausschuss stimmen: erledigt. Wer nichts zu verbergen hat, kann nichts gegen Aufklärung haben", teilte sie mit.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen