SPÖ-Chefin hat mehr Rückhalt bei Grünen als bei Roten

Pamela Rendi-Wagner
Pamela Rendi-WagnerHELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Pamela Rendi-Wagner erreichte beim SPÖ-Parteitag nur 75 Prozent Zustimmung. 33 Prozent in der Bevölkerung sagen, dass sie zurücktreten soll.

Die Tageszeitung "Heute" hat gemeinsam mit Unique Research erneut eine Studie zur Politischen Stimmungslage durchgeführt. 800 Personen ab 16 Jahren wurden zwischen 28. Juni und 1. Juli befragt. In der Kanzlerfrage liegt Sebastian Kurz mit 30 Prozent klar an der Spitze. Pamela Rendi-Wagner von der SPÖ verlor drei Prozent und landet mit zwölf Prozent an zweiter Stelle im Ranking.

In der Studie wurde ebenfalls erhoben, ob Pamela Rendi-Wagner nach ihrer Schlappe beim Parteitag zurücktreten soll. Insgesamt 33 Prozent in der Bevölkerung sagen Ja. 45 Prozent meinen, sie soll weitermachen.

68 Prozent der Grün-Wähler wollen Rendi-Wagner als SPÖ-Chefin

Interessant fällt das Ergebnis aus, wenn man sich die Daten der bestimmten Partei-WählerInnen ansieht. So sagen 26 Prozent der SPÖ-WählerInnen, dass sie zurücktreten soll. 64 Prozent wollen, dass sie weitermacht.

Bei den Grünen sagen sogar nur 15 Prozent, dass Rendi-Wagner zurücktreten soll. 68 Prozent sprachen sich dafür aus, dass sie weitermacht,

29 Prozent der NEOS-WählerInnen wünschen sich einen Rücktritt von Rendi-Wagner, 50 Prozent gaben an, dass sie weiterhin SPÖ-Chefin bleiben soll.

Bei den ÖVP-WähelerInnen stimmten 39 Prozent für ihren Rücktritt und 43 Prozent für einen Verbleib. Bei den FPÖ-WählerInnen sind 55 Prozent dafür, dass die SPÖ-Chefin ihren Posten räumt. Nur 25 Prozent meinen, sie soll weitermachen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Pamela Rendi-WagnerSPÖRücktritt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen