SPÖ sagt Rasern in Enzersfeld den Kampf an

Das SPÖ-Team Enzersdorf fordert Verkehrsmaßnahmen.
Das SPÖ-Team Enzersdorf fordert Verkehrsmaßnahmen.SPÖ Enzersfeld
Schneller als erlaubt, sollen viele Lenker in Enzersfeld unterwegs sein. Die örtliche SPÖ will sich jetzt für verkehrsberuhigende Maßnahmen einsetzen.

Die gut ausgebauten Straßen in Enzersfeld (Korneuburg) verleiten leider viele Auto- und Lastwagenfahrer dazu, die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Kilometer pro Stunde zu missachten. "Besonders an den Ortseinfahrten sind die Lenker von Kraftfahrzeugen oft nicht bereit, ihre Geschwindigkeit entsprechend anzupassen", so die örtliche SPÖ. 

Nachträgliche Maßnahmen gefordert

Deshalb setzt sich die SPÖ Enzersfeld/Königsbrunn schon seit Langem für das Setzen verkehrsberuhigender Schritte ein. "Die bevorstehende Sanierung von Ableidingerstraße und Manhartsbrunner Straße bietet die Gelegenheit, schon im Vorfeld bauliche Maßnahmen wie Fahrbahnteiler einzuplanen", ist ein Sprecher der Meinung. Außerdem sollten auch die Radfahrer berücksichtigt werden, vor allem Kinder und Jugendliche, die zum oder vom Sportplatz unterwegs sind. Aber auch an den anderen Ortseinfahrten könnte der nachträgliche Einbau von Fahrbahnteilern eine erhebliche Beruhigung der Verkehrssituation und damit eine Erhöhung der Lebensqualität der Anwohner und der Sicherheit von Radfahrern erreicht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
RaserEnzersfeld im Weinviertel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen