SPÖ will höhere Notstandshilfe bis März verlängern

Die SPÖ will die Notstandshilfe bis mindestens März 2021 verlängern.
Die SPÖ will die Notstandshilfe bis mindestens März 2021 verlängern.SPÖ
Die Regelung für die erhöhte Notstandshilfe läuft Ende des Monats aus. Die SPÖ will das nicht hinnehmen und bringt einen Antrag auf Verlängerung ein.

Mehr als 400.000 Arbeitslose, davon fast 120.000 langzeitarbeitslos: Aufgrund der coronabedingten Arbeitsmarkt-Krise wurde die Notstandshilfe im April auf die Höhe des Arbeitslosengeldes aufgestockt. Davon profitieren rund 200.000 Menschen. Die Regelung läuft allerdings Ende des Monats aus.

Das will die SPÖ so nicht hinnehmen, bringt am Mittwoch im Nationalrat einen Antrag auf Verlängerung bis mindestens Ende März 2021 ein: "Wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass jene Menschen, die keine Aussicht auf einen neuen Arbeitsplatz haben, in dieser schweren Krise nicht auch noch in die Notstandshilfe abrutschen", so SPÖ-Sozialsprecher Muchitsch. Er fordert, dass Arbeitsministerin Aschbacher die Regelung per Verordnung verlängert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SPÖPamela Rendi-WagnerArbeitArbeitslosigkeitCoronavirusArbeitsmarktNationalrat

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen