SPOÖ-Sicherheitssprecher erntet Mini-Shitstorm

Bild: Fotolia
Leg dich nie mit Radfahrern an! Diese Erfahrung musste nun auch SPOÖ-Sicherheitssprecher und Polizist Hermann Krenn machen. Der postete einen vermeintlich lustigen Spruch: Rennradfahrer, die nicht Lance Armstrong seien, sollen auf vorhandene Radwege "verschwinden". Das gefiel nicht allen seiner Facebook-Freunde.
Leg dich nie mit Radfahrern an! Diese Erfahrung musste nun auch SPOÖ-Sicherheitssprecher und Polizist Hermann Krenn machen. Der postete einen vermeintlich lustigen Spruch: Rennradfahrer, die nicht Lance Armstrong seien, sollen auf vorhandene Radwege "verschwinden". Das gefiel nicht allen seiner Facebook-Freunde.
Dass Autofahrer und Radfahrer nicht die allerbesten Freunde im Straßenverkehr sind, ist keine Neuigkeit. Hermann Krenn, im Brotberuf Polizist, sollte das eigentlich wissen. Dennoch postete er kürzlich auf Facebook einen Spruch.

"Liebe Radfahrer, wenn es an der Seite einen Radweg gibt und ihr nicht Lance Armstrong seid, dann verschwindet von der Straße" heißt es in dem mehr oder minder geistreichen Meme. Viele seiner Facebook-Freunde fanden den Spruch dann doch nicht so lustig.

Besonders bitter für Krenn: Laut Straßenverkehrsordnung dürfen Rennrad-Fahrer sogar ausdrücklich auf der Straße fahren, auch wenn es daneben einen Radweg gibt. Als Polizist sollte er das eigentlich wissen, werfen ihm deshalb auch viele vor.

Das Thema ist natürlich ernst, gerade im nahenden Frühling wird es wieder zu zahlreichen gefährlichen Situationen kommen. Zum einen, weil viele Autofahrer zu wenig Abstand zu Radfahrer halten, zum anderen, weil auch Radfahrer für brenzlige Situationen sorgen.

 ist auch auf Facebook

 

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen