Sportclub-Fan (49) erstickt fast an Semmel

Die Berufsrettung Wien wurde zu einem Einsatz zum Stadion des Wiener Sportklubs in Hernals gerufen.
Die Berufsrettung Wien wurde zu einem Einsatz zum Stadion des Wiener Sportklubs in Hernals gerufen.Bild: Berufsrettung Wien/Symbolbild

Schlechter Abend für den WSC: Zuerst funktionierte das Flutlicht nicht, dann erstickte fast ein Fan (49) an einer Wurstsemmel und eine 0:3-Packung gab es auch noch.

Dramatische Minuten am Sportclub-Platz: Ein Zuseher (49) hatte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit (exakt in Minute 53 beim Spielstand von 0:0) an einer Wurstsemmel verschluckt, die Atemwege waren verschlossen.

Bereits anwesende Sanitäter führten lebensrettende Maßnahmen bis zum Eintreffen der Wiener Berufsrettung durch. Der Patient wurde sediert, danach konnten die Essensreste mit einer speziellen Zange entfernt werden. Um die

Versorgung mit Sauerstoff sicherzustellen wurde der Patient intubiert und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Das Match gegen die Rapid Amateure, das bereits mit einer halben Stunde Verspätung wegen der Flutlichtprobleme begonnen hatte, ging mit 0:3 verloren.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballWiener Sportklub 1B

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen