Sportminister Strache ist für neues National-Stadion

Vizekanzler Heinz-Christian Strache bekleidet auch das Amt des Sportministers. Und als solcher spricht sich der Rapid-Fan für ein neues Nationalstadion aus.

Das werden ÖFB-Boss Leo Windtner und die Fans der österreichischen Nationalmannschaft nur allzu gerne hören!

"Natürlich brauchen wir ein modernes Nationalstadion, um wieder internationale Bewerbe durchführen zu können", erklärt der frischgebackene Sportminister Heinz-Christian Strache in der "Krone". "Das wäre weltweite Werbung für unser Land! So wie es Veranstaltungen wie Kitzbühel nächste Woche sind."

Der Vizekanzler möchte "Österreich als Sportnation etablieren" und arbeitet an einer Strategie, die "nur die Sportler selbst in den Mittelpunkt stellt." Zudem outet sich der FP-Politiker auch gleich noch als "riesiger Rapid-Fan. Ich bin ein echter Grüner. Bei der Gelegenheit wünsche ich meinem Lieblingsklub auch gleich alles Gute zum 119. Geburtstag am 8. Jänner."

Seine Leidenschaft für Rapid hielt Strache in der Jugend aber nicht davon ab, ein Probetraining beim Erzrivalen Austria zu absolvieren. "Von Strebersdorf aus wurde ich zu einem Probetraining bei der Wiener Austria eingeladen", erinnert sich der heute 48-Jährige. "Dort hieß es dann Laufen bis zum Umfallen – zum Einsatz kam ich nie."

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballÖFB-TeamHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen