Spotify bannt rechtsextremen Rapper Chris Ares

Chris Ares bei bei einer Versammlung der deutschen AfD.
Chris Ares bei bei einer Versammlung der deutschen AfD.Jens Meyer / AP / picturedesk.com
Nachdem sich User aufgeregt hatten, ist die Musik des Rechtsextremen Chris Ares entfernt. Sie kann nicht mehr gestreamt werden.

Spotify hat auf die anhaltende Kritik seiner Nutzer die Musik des rechtsextremen Rappers Chris Ares von seiner Plattform entfernt. Die Lieder des in Freiburg geborene Musikers richten sich gegen Muslime und Migranten, er rappt darin vom angeblichen Ziel, das "deutsche Volk" auszulöschen. Er wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

Verstoß gegen Content-Policy

Ein Spotify-Sprecher gegenüber "Bild": "Spotify verbietet Inhalte auf der Plattform, die ausdrücklich und hauptsächlich zu Hass oder Gewalt gegen eine Gruppe oder ein Individuum aufgrund von Merkmalen wie z.B. Religion, Geschlechtsidentität, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Nationalität, sexuelle Orientierung, oder Behinderung aufrufen, dies befürworten oder dazu aufstacheln." Der gesamte Katalog von Chris Ares sei wegen Verstoßes gegen die Spotify-Content-Policy entfernt worden.

Dienstagmittag war das (verfifizierte) Profil des Rappers noch abrufbar. Die Musik ist aber tatsächlich verschwunden.

Chris Ares ist auf Spotify noch zu finden, seine Musik aber nicht mehr.
Chris Ares ist auf Spotify noch zu finden, seine Musik aber nicht mehr.Screenshot
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SpotifyAppSmartphoneRechtsextremismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen