Sprengung ging daneben: Silo kracht auf Bibliothek

Der Abriss eines 53 Meter hohen Silos ging in der dänischen Stadt Vordingborg ordentlich daneben.

Die Sprengung eines alten Beton-Silos wäre in der dänischen Hafenstadt Vordingborg beinahe zur Katastrophe geworden. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte das 53 Meter hohe Bauwerk nicht wie geplant auf eine leere Fläche, sondern auf eine benachbarte Bibliothek.

Wie durch ein Wunder wurde bei dem misslungenen Abriss niemand verletzt. Die Trümmer des Silos rissen jedoch eine Wand der Bibliothek fast ganz weg.

Die Gemeinde postete Bilder des enormen Sachschadens auf ihrer Facebook-Seite. Warum das Gebäude in die falsche Richtung stürzte ist noch unklar. Eine Untersuchung sei im Gange, versicherte die Gemeinde.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Team DänemarkWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen