Spritzer-Werbung stößt Häupl sauer auf

Wiens Bürgermeister Michael Häupl: die besten Bilder zum Finale
Wiens Bürgermeister Michael Häupl: die besten Bilder zum Finale(Bild: kein Anbieter/Helmut Graf)
Ein Online-Markt warb mit einem Foto des Altbürgermeisters für ein Spritzer Paket. Michael Häupl findet das wenig prickelnd.

Mit seinem legendären Ausspruch "Man bringe den Spritzwein" sorgte Michael Häupl 2010 bei der Vorstellung der ersten rot-grünen Koalition für Lacher. Der Satz ist Kult – und verfolgt Häupl auch in die Politik-Pension.

Jüngstes Beispiel: Der Online-Markt "Alfies", der sein Spritzer Paket – eine Flasche Weißwein plus Mineralwasser um 5,49 Euro – mit einem Häupl-Foto aufpeppt. Gegenüber „Heute“ zeigt sich der SPÖ-Grande säuerlich: "Das gefällt mir nicht. Die Höflichkeit hätte geboten, mich zumindest zu fragen", so der Alt-Bürgermeister. Klagt er? "Aber geh!"

"Alfies" warb mit Häupl auf seiner Homepage. Mittlerweile wurde das Foto gelöscht.
"Alfies" warb mit Häupl auf seiner Homepage. Mittlerweile wurde das Foto gelöscht.Screenshot

"Es war und ist nicht unsere Absicht, Herrn Häupl zu verärgern oder in einem falschen Licht darzustellen", so "Alfies"-Chef Gerald Michl. "Wir dachten die Verbindung von Herrn Häupl und Weißer Spritzer sei legendär und lustig zu gleich". Das Foto wurde umgehend entfernt

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ck TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienMichael HäuplWeinLiesing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen