Spritztour endet mit Festnahme bei Staatsoper

Ein 21-jähriger Mann leistete sich am Montagabend bei einer Fahrzeugkontrolle so einiges. Es hagelte diverse Anzeigen und letztendlich musste er auch noch festgenommen werden.

Polizei-Einsatz am Montagabend in der Wiener Innenstadt: Ein Mann wurde bei der Kärntner Straße von der Polizei zu einer Fahrzeugkontrolle angehalten. Dieser zeigte sich gegenüber den Beamten aber äußerst unkooperativ.

Nicht nur, dass er eine falsche Identität angab, er war offenbar auch noch unter Alkoholeinfluss und hatte keinen Führerschein. Ein Alkoholtest ergab laut Polizei 0,72 Promille.

"Aufgrund der falschen Identitätsangabe wurde der 21-Jährige festgenommen, um die wahre Identität des Mannes feststellen zu können", so Polizeisprecher Paul Eidenberger gegenüber "Heute.at".

Eine Fahrzeugkontrolle - sieben Anzeigen



Während des gesamten Anhaltung sammelte der Mann mit seinem Verhalten eine Reihe an Anzeigen: Alkohol am Steuer, Lenken ohne Lenkerberechtigung, Anstandsverletzung, Ordnungsstörung, Lärmerregung und aggressives Verhalten gegenüber Organen der öffentlichen Aufsicht. Zudem wurde auch noch der Zulassungsbesitzer des Fahrzeugs angezeigt.

(zdz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunityPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen