Spürhunde erschnüffeln Drogen-Post

Blümel und Post-Chef Georg Pölzl mit Hund "Vito"
Blümel und Post-Chef Georg Pölzl mit Hund "Vito"Sabine Hertel
Gernot Blümel (ÖVP) und Post-Chef Georg Pölzl besuchten die Hunde, die Drogen in der Post erschnüffeln. Verbrecher sollen nicht zu sicher sein.

54,6 Kilo Suchtgift beschlagnahmten die Diensthundeführer des Zolls mit ihren Kollegen auf vier Pfoten heuer im Briefzentrum Inzersdorf. Allein im Juli fanden die Hunde in 716 Postsendungen 12,8 Kilo Drogen.

Am Mittwoch stattete Finanzminister und ÖVP-Wien-Spitzenkandidat Gernot Blümel gemeinsam mit Post-Chef Georg Pölzl Schäferhund "Thor" und Deutsch-Kurzhaar "Vito" in Liesing einen Besuch ab.

"Wir begegnen in enger Kooperation mit den Sicherheitsbehörden dem alarmierenden Trend und der stetigen Zunahme des Suchtmittelversands auf dem Postweg", so Blümel. Die Empfänger sitzen am häufigsten in Wien, der Steiermark und Tirol. "Die Erfolge zeigen deutlich: Verbrecher sollten sich trotz der vermeintlichen Anonymität im Internet und im Darknet nicht zu sicher sein." Im Vorjahr flog ein Kartell wegen eines 14 Kilo schweren Drogenpakets auf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PostDrogenGernot BlümelGeorg PölzlHund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen