St. Pölten wählt Gemeinderat

Bild: Heute
Der Tag der Entscheidung rückt näher. Am Sonntag treten sieben Parteien und Listen in St. Pölten an. Das Motto heißt: Alle gegen den omnipräsenten Bürgermeister Matthias Stadler (SP).
Der Tag der Entscheidung rückt näher. Am Sonntag treten sieben Parteien und Listen in St. Pölten an. Das Motto heißt: Alle gegen den omnipräsenten Bürgermeister (SP).

Die SP hat ihren Wahlkampf ganz auf Matthias Stadler ausgerichtet. Nach dem Motto "Weiter geht’s" präsentierte er zahlreiche Zukunfsprojekte wie Privatuni, Haus der Zukunft mit Sternwarte, ÖBB Bildungscampus und Öffi-Ausbau. Zittern um seinen Bürgermeister- Sessel muss Stadler nicht, die SP hält bei 56,8 Prozent, will den Vorsprung noch ausbauen. Für die VP (25,3 % bei der Wahl 2011) geht erneut Vizebürgermeister ins Rennen.

Er legte sich früh auf drei Themen fest: günstigere Preise beim LUP-Bus (Jahresticket um 200 statt 372 ), Parkplätze am Domplatz erhalten und ein klares Bekenntnis zum Künstler-Areal Sonnenpark. Bei der FP (zuletzt 10,7%) wurde das Team komplett umgekrempelt. Spitzenkandidat Klaus Otzelberger setzt auf das , erhofft sich Zugewinne. Auch die Grünen (4,9 %) mussten sich neu aufstellen. Spannend wird, ob eine der neuen Listen den Einzug in den Gemeinderat schafft.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen