Staatsschutz durchsucht Wohnung von Attila Hildmann

Er ruft auch deutsche Polizei- und Militärangehörige auf, sich seiner "Bewegung" anzuschließen.
Er ruft auch deutsche Polizei- und Militärangehörige auf, sich seiner "Bewegung" anzuschließen.picturedesk.com
Die Wohnung des Corona-Skeptikers und selbsternannten Verschwörungspredigers Attila Hildmann wurde von Staatsschützern der Polizei durchsucht.

Attila Hildmann machte in der Corona-Pandemie weniger mit seinen Koch-Trends, sondern mit Demonstrationen und Verbreitung von Verschwörungstheorien auf sich aufmerksam. Wie die "Bild" schreibt, haben am Dienstag Staatsschützer der Polizei Brandenburg die Wohnung von Hildmann durchsucht.

Wie ein Sprecher gegenüber der Staatsanwaltschaft gegenüber der Zeitung bestätigt, wurde die Durchsuchung zum Zweck der Gefahrenabwehr auf Antrag der Staatsanwaltschaft Cottbus vom Amtsgericht Bernau (Barnim) angeordnet. Gegen Hildmann laufen nach Angaben des Polizeisprechers mehrere Ermittlungsverfahren.

Insgesamt wurden sechs Laptops und Computer sowie mehrere Mobiltelefone und Speichermedien beschlagnahmt. Gegen Hildman gibt es den Verdacht der Volksverhetzung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
PolizeieinsatzPolizeiCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen