Staatsschutz ermittelt gegen TV-Koch Attila Hildmann

TV-Koch Attila Hildmann im Mai 2020 während einer Demonstration in Berlin. Seine Aktivitäten werden vom deutschen Staatsschutz untersucht.
TV-Koch Attila Hildmann im Mai 2020 während einer Demonstration in Berlin. Seine Aktivitäten werden vom deutschen Staatsschutz untersucht.picturedesk.com
Für Vegan-Koch Attila Hildmann wird es eng: Seine Covid-Verschwörungstheorien werden nun vom deutschen Staatsschutz untersucht.

Wie die Polizei Brandenburg auf Twitter bekannt gab, hat man die Ermittlungen rund um den TV-Koch und ehemaligen "Let's Dance"-Teilnehmer Attila Hildmann (39) an den deutschen Staatsschutz übergeben. Grund der Untersuchung sind Hildmanns Aktivitäten auf der Plattform "Telegram", über die er während der Corona-Pandemie nicht nur Verschwörungstheorien verbreitete, sondern auch Teilnehmer für seine Demonstrationen mobilisierte. In diesem Zusammenhang soll auch geklärt werden, ob sich Hildmann auf dem Portal antisemitisch oder sogar volksverhetzend geäußert hat.

Bei einem Protest vergangenen Mai war auch TV-Entertainer Oliver Pocher (42) aufgetaucht und wollte Hildmann zur Rede stellen. Das Gespräch wurde aber von der Polizei verhindert und Pocher angewiesen, den Platz zu verlassen. Ein Sprecher der Berliner Polizei erklärte damals gegenüber RTL, dass Pochers Wegweisung "zu seinem Schutz" erfolgte.

TV-Entertainer Oliver Pocher (3.v.li.) trifft bei einer Demonstration in Berlin auf Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann (re.).
TV-Entertainer Oliver Pocher (3.v.li.) trifft bei einer Demonstration in Berlin auf Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann (re.). Jörg Carstensen / dpa / picturedesk.com
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Oliver Pocher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen