Staff-Doggen-Mischling biss Neugeborenes tot

Bild: Fotolia.com/Symbolfoto

Ein drei Tage altes Baby starb nachdem sich der Hund durch das Husten der Mutter erschreckte und dem Kind tödliche Bissverletzungen zufügte. Die Eltern brachten das Kind in ein Krankenhaus in San Diego, dort erlag es seinen schweren Verletzungen.

Schreckliche Szenen in San Diego (Kalifornien): Ein Pärchen lag mit seinem drei Tage alten Sohn vor dem Fernseher, als es zur Tragödie kam. Sie musste husten und erschreckte damit den Hund der jungen Familie.

Der Mischling aus Staffordshire Terrier und Dogge erschreckte sich so sehr, dass er zubiss. Sein Opfer: Das drei Tage alte Baby. Zwar konnten die Eltern den Hund vom Baby losreißen, im Krankenhaus kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Die Verletzungen waren tödlich, wie die örtliche Polizei berichtete. Der Hund wurde von den Behörden in Gewahrsam genommen und unter Quarantäne gestellt. Nun müsen die Eltern entscheiden, ob er nach zehn Tagen Beobachtung wieder zurückkehren darf oder eingeschläfert wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen