Stall als Wohnung: Eigner baute illegal

Bild: Günther Rosenbichler

Neue Vorwürfe gegen den Vermieter in der Mollardgasse 48A: Er soll Räume illegal ausgebaut haben. Dort lässt er, wie berichtet, Kinder und Schwangere zu horrenden Preisen leben

Profit dürfte das Lieblingswort des Vermieters von fünf "Wohnungen" in Mariahilf sein. Die leeren Räume im Erdgeschoß hat er um 40.000 Euro ersteigert, dann illegal Waschgelegenheiten errichtet. Dann soll der Mann mit serbischen Wurzeln versucht haben, die Räumlichkeiten um 160.000 Euro zu verkaufen. Der Deal scheiterte, deshalb soll er jetzt Monatsmieten von 250 Euro pro Person kassieren.

"Ich konnte sehen, wie Herr D. Leitungen verlegt hat. Als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er mich bespuckt", berichtet Mieterin Sabine Zambai. Als Anwältin kämpft sie seit Jahren gegen das Treiben ihres Nachbarn. Seit diesem Frühjahr hat sich die Situation massiv verschlechtert: Auf 170 Quadratmetern sind 37 Personen gemeldet.

Andreas Huber

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen