Manager verhaftet! Hielt er Stan Lee gefangen?

Für Keya Morgan, Stan Lees Business Manager, klickten die Handschellen. Er soll seinen Ex-Chef festgehalten und bestohlen haben.
Bevor Marvel-Legende Stan Lee im November 2018 mit 95 Jahren starb, musste gleich mehrmals die Polizei ausrücken. Jetzt kommt etwas mehr Licht in die Angelegenheit.

Sein Business-Manager Keya Morgan wurde am Samstag in Arizona verhaftet, wie "Variety" berichtet.

Unterschlagung, Freiheitsentzug, Missbrauch

Das Los Angeles Police Department hatte einen Haftbefehl gegen ihn. Die Vorwürfe: Drei Fälle von schwerem Diebstahl betreffend eine ältere oder abhängige Person, Freiheitsentzug einer älteren oder abhängigen Person, Unterschlagung von über 100.000 Dollar und Missbrauch einer älteren oder abhängigen Person.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Seit März 2018 wurde gegen Morgan ermittelt.

Stan Lee mit seinem Manager Keya Morgan bei der Weltpremiere von "Avengers: Infinity War" in Los Angeles
Stan Lee mit seinem Manager Keya Morgan bei der Weltpremiere von "Avengers: Infinity War" in Los Angeles
Der Manager soll 262.000 Dollar unterschlagen haben, die Stan Lee mit Autogrammstunden verdiente. Das Geld kam nie beim Comic-Genie an.

Falsche Notrufe, um Stan Lee panisch zu machen

Im Juni 2018 soll der Manager Lee aus seinem Haus in den Hollywood Hills gebracht haben. Morgan soll mehrere Male den Notruf angerufen haben, um Lee vorzugaukeln, dass er in Gefahr sei. Stan Lees Vermögen wurde zum Zeitpunkt seines Todes auf 50 Millionen Dollar geschätzt.

Morgan sitzt nun hinter Gittern, seine Kaution wurde auf 300.000 Dollar festgesetzt.

(lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneKinoStan Lee

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren